• Tradition.

  • Geselligkeit.

  • Brauchtum.

  • Erinnerung.

  • Heiterkeit.

  • Gemeinschaft.

Als sich nach den Wirren des 2. Weltkrieges das Leben wieder zu normalisieren begann, dachte man auch in Stommeln daran, wieder einmal ein Fest zu feiern, um der heranwachsenden Jugend etwas zu bieten. Nachdem es im Jahre 1946 lediglich zu einem Maibaum langte, der auf dem Dorfplatz aufgestellt wurde, konnte 1947 ein richtiges Maifest aufgezogen werden. Ermutigt durch die große Resonanz der Stommelner Bevölkerung, wurde am 12.05.1947 von sieben jungen Männern die Stommelner Maigesellschaft "Birke 1947" gegründet.

Aus diesen sieben Vorreitern hat sich im Laufe der Zeit eine Gesellschaft entwickelt, der momentan ungefähr 440 Mitglieder angehören. Zwar ist der satzungsgemäße Sinn und Zweck des Vereins auch heute noch das Brauchtum fortzuführen und in jedem Jahr ein Maifest zu veranstalten, jedoch haben sich daneben noch zahlreiche andere Aktivitäten gebildet, die zum festen Bestandteil des Vereinslebens geworden sind - Als kleine Auswahl seien hier genannt:

  • Besuch der Feste befreundeter Vereine
  • Veranstaltung eines Sommerfestes
  • Durchführung verschiedener Ausflüge
  • Teilnahme am Dorfgemeinschaftspokal der Ortsvereine
  • Herbstkirmes mit der Dorfgemeinschaft
  • Seniorenfest mit der Dorfgemeinschaft
  • Vereinsinternes Weihnachtskegeln
  • Veranstaltung eines karnevalistischen Abends
  • Teilnahme am Karnevalszug
  • Rotweinwanderweg
  • Vatertagsausflug

Wir glauben, dass unser Vereinsleben so abwechslungsreich und attraktiv gestaltet ist, dass es auch in unserer hektischen und schnelllebigen Zeit eine Zukunft hat. Ein Beleg hierfür dürfte die steigende Zahl der jungen aktiven Mitglieder in der jüngsten Vergangenheit sein. Das erfreulichste an dieser positiven Entwicklung ist, dass der Anteil der jüngeren Menschen, die sich zu unserem Fest hingezogen fühlen, stetig zunimmt.