• Tradition.

  • Geselligkeit.

  • Brauchtum.

  • Erinnerung.

  • Heiterkeit.

  • Gemeinschaft.

Insgesamt besteht unsere Gesellschaft zurzeit aus etwa 440 Mitgliedern - Rund 80 Personen sind davon aktive Mitglieder. Unsere Mitgliederversammlungen finden 5-mal jährlich im Vereinslokal “IGUANA“ statt. Als aktives Mitglied erhältst Du immer eine Einladung per Post bzw. Email, genauso wie zu allen anderen Veranstaltungen der Gesellschaft.

Das Vereinsabzeichen, welches Du mit deiner Aufnahme als aktives Mitglied erhalten hast ist zu allen offiziellen Veranstaltungen der Gesellschaft zu tragen. Das Abzeichen wird weder verliehen, verschenkt oder bei Ebay versteigert. Bei nicht tragen oder Verlust der Nadel wird einer unserer Zeugwarte bei euch vorstellig und ein Strafbeitrag kassieren. Bei offiziellen Veranstaltungen tragen die Mitglieder einen gedeckten Anzug und Krawatte.

Das Maifest ist ein von unserem Verein durchgeführtes Fest in Stommeln und findet jedes Jahr Ende April/Anfang Mai statt. Mit unserem Maifest möchten wir alljährlich das Brauchtum in Stommeln pflegen und mit verschiedenen Veranstaltungen den Einwohnern ein traditionelles Maifest bieten. Zu einem regulären Maifest gehört eine Festmesse in der Pfarrkirche St. Martinus mit den Fahnenabordnungen aller Dorfgemeinschaftsvereine. Weiter stellt die Gesellschaft jährlich den Maibaum auf dem Dorfanger auf. Um dort den schönsten Baum aufstellen zu können begeben wir uns an einem Tag in einen benachbarten Wald und holen dort eine 20 Meter hohe Birke, welche dann meistens direkt am Folgetag auf unserem Dorfplatz aufgestellt wird. Am 30. April jeden Jahres findet traditionell der Tanz in den Mai im Festzelt statt. An diesem Abend proklamiert die Gesellschaft das neue Maikönigspaar mit seinem Gefolge. In der Nacht zum 1. Mai wird traditionell der Maibaum auf dem Dorfanger von den Mitgliedern der Gesellschaft bewacht. Speis und Trank hierfür stellt jedes Jahr der neue Maikönig zur Verfügung.

Der 1. Maifeiertag steht ganz im Zeichen des Brauchtums. Mit einem Umzug durch den Mühlenort, beginnend am Festzelt, besucht die Gesellschaft einige Stationen mit verschiedenen Programmpunkten. Zunächst wird der Ehrenvorsitzende der Gesellschaft abgeholt. Hier reihen sich ebenfalls die Ehrenmitglieder mit in den Zug ein. Anschließend begibt sich die Gesellschaft zum Königsempfang. Hier reiht sich, nach einem Aufenthalte bei Speis und Trank, das alte und neue Maikönigspaar nebst Gefolge in den Zug ein. Hiernach wird den Verstorbenen der beiden Weltkriege und der Gesellschaft am Ehrenmahl gedacht und anschließend die Ordenstaufe im Schützenhaus durchgeführt. Der Höhenpunkt des. 1 Maifeiertages ist der Einzug ins Festzelt, in welchem vorher der Familiennachmittag für alle Stommeler stattgefunden hat. Hier wird das neue Maikönigspaar den Stommeler Bürgern vorgestellt und bekommt als letztes Zeichen der Würde die Schärpen des alten Maikönigspaares übergeben.

Karnevals-, Schützen-, Erntedankfest, Herbstkirmes der Dorfgemeinschaft: Der Besuch der Krönungsabende ist Pflichtprogramm für das amtierende Maikönigspaar mit Gefolge. Der 1. Vorsitzende oder ein Stellvertreter des Vorstandes überreicht hier ein Präsent an die Majestäten. Zu allen Festen nehmen wir an den Fahnenabordnungen teil. Zur Herbstkirmes nehmen wir am Kirmessamstag am Fackelzug teil. Zu allen Veranstaltungen ist es wünschenswert, mit einer größtmöglichen Anzahl an Mitgliedern teilzunehmen. Am Erntedankzug nehmen wir Teil und am Karnevalszug in Stommeln (hier mit Frauen und Kindern) ebenfalls.

Besuch der befreundeten Maigesellschaften aus Auweiler, Sinthern & Grefrath und der KG Haufenlaufen aus Pulheim: Seit Jahren besuchen wir auch unsere befreundeten Vereine und nehmen dort, falls es der eigene Vereinsterminkalender zulässt, an den Umzügen und deren Veranstaltungen teil. Genauso freuen wir uns über die Teilnahme der befreundeten Vereine an unseren Festen.

Das Maiheft wird seit Jahren durch den Geschäftsführer Andreas Stoffels zusammengestellt. Solltest du Interesse haben einen Beitrag für unser Maiheft zu schreiben oder potentielle Inserenten für eine Anzeige in unserem Heft kennen, melde dich gerne bei unserem 1. Geschäftsführer.

Die Jahreshauptversammlung gehört zu den 5 Mitgliederversammlungen im Jahr und findet meistens am letzten Freitag im Wonnemonat Mai statt. Hier werden die Rechenschaftsberichte des Vereins vorgetragen. Neuwahlen des Vorstandes finden alle zwei Jahre auf der Jahreshauptversammlung statt. Ausnahmen hierfür kann die Amtsperiode über ein Jubiläum sein. Hier beträgt die Amtszeit des Vorstandes, nach Antrag um Abstimmung in der Jahreshauptversammlung, 3 Jahre.

Der Ehrenvorsitzende: Auf Vorschlag des Vorstandes können ehemalige Vorsitzende der Gesellschaft mit Zustimmung des Vorstandes zum Ehrenvorsitzenden ernannt werden. Aktueller Ehrenvorsitzender ist Stefan Stoffels.

Ehrenmitglieder sind langjährige Vereinsmitglieder, die sich in der Vergangenheit im Vorstand um die Pflege unseres Brauchtums durch herausragende Arbeit hervorgetan haben. Ehrenmitglieder können nur durch den Kreis der Ehrenmitglieder (auch Zacheiese genannt) aufgenommen werden.

Der Vorstand setzt sich aus insgesamt 15 Personen zusammen und wird alle 2 Jahre auf der Jahreshauptversammlung neu gewählt (Ausnahme vor Jubiläen auf Antrag 3 Jahre).